Angebote zu "Welt" (21 Treffer)

Kategorien [Filter löschen]

Shops

»Über den Freitod« und »Über die Unsterblichkei...
6,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum soll der Freitod gegen Gottes Gesetz verstoßen, da er in der Welt geschieht und kein ´´erschaffenes Wesen die Ordnung der Welt stören´´ kann? Und wie soll die Seele unsterblich sein, wo doch ´´alles zwischen Seele und Körper gemeinsam´´ ist, also ´´die Existenz des einen von der Existenz des anderen´´ abhängt? Zwei scharfsinnige, ja ketzerische Beiträge des schottischen Philosophen zu existentiellen Fragen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Die Welt von gestern
15,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Stefan Zweigs zwischen 1939 und seinem Freitod 1942 entstandenen ´´Erinnerungen eines Europäers´´, so der Untertitel, gehen weit über das nur Autobiografische hinaus: Vielmehr schildert Zweig die letzten Jahre der österreichisch-ungarischen Monarchie als eine ´´Welt der Sicherheit´´, deren zivilisatorische Ausstrahlung auch nach dem Zusammenbruch Ende des Ersten Weltkrieg fortwirkte und erst durch das Aufkommen des Nationalsozialismus endgültig zerstört wurde.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Alles, was ich in der Welt verlange
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Johanna Schopenhauer, Mutter Arthur Schopenhauers, war die älteste Tochter eines wohlhabenden Danziger Kaufmanns. Sie wollte einen Beruf ergreifen, Malerin werden - doch stattdessen wurde sie als 18-Jährige mit dem fast zwanzig Jahre älteren Heinrich Floris Schopenhauer verheiratet. Nach dem Freitod ihres Gatten zog sie nach Weimar, lernte Goethe kennen, eröffnete im Zentrum der deutschen Klassik einen weithin berühmten bürgerlichen Salon. Mit ihren Romanen, Reisebüchern und kunsthistorischen Werken machte sie sich bald als erfolgreiche Berufsschriftstellerin einen Namen. Carola Stern zeichnet das Bild einer Lebenskünstlerin, die selbstbestimmt zu handeln wusste und doch immer wieder bereit war sich anzupassen, um zu gefallen - ein Widerspruch, mit dem bis heute viele Frauen leben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
´´...und die ganze Welt verliert sich um mich h...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,7, Christian-Albrechts-Universität Kiel, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: (...) Auch in Johann Wolfgang Goethes 1774 publiziertem Briefroman ´´Die Leiden des jungen Werthers´´ wird der Realitätsverlust durchaus thematisiert: Der Protagonist Werther schreibt fortlaufend Briefe an seinen Freund Wilhelm, aus denen immer deutlicher hervorgeht, dass er selbst in besonderem Maß davon ´betroffen´ ist. Wohl auch deshalb mehren sich in den letzten Jahren die Versuche, den ´´Werther´´ unter psychoanalytischen Aspekten interpretieren zu wollen. Diese für die ´´Werther´´-Forschung durchaus früchtetragenden Arbeiten konzentrieren ihren Blick allerdings eher auf die melancholische Erkrankung Werthers oder seine Gesamtpersönlichkeit; weniger aber wird darin die Entwicklung seines Realitätsverlustes im Ganzen nachvollzogen. Aus diesem Grund soll deren Analyse Gegenstand der vorliegenden Untersuchung sein. Insbesondere wird der Fragestellung nachgegangen, welche Ursachen, Symptome und Folgen des Realitätsverlustes sich für die Hauptfigur des Romans abzeichnen. Zuerst wird dabei das Interesse auf die Erzählform gestützt, weil es sich - wie bereits erwähnt - bei ´´Die Leiden des jungen Werthers´´ um einen Briefroman handelt, in dem das subjektive Erleben und Empfinden des Protagonisten eine besondere Rolle spielt und auch eine methodische Funktion übernimmt. U.a. lässt sich daraus die Genese des Realitätsverlustes ableiten, auf die das Augenmerk im nächsten Abschnitt der Arbeit zu richten sein wird. Hier sollen insbesondere Werthers Kindheit, seine Flucht in die Isolation und die damit verbundene Ichbezogenheit untersucht werden. Denn aus jenen Ursachen ergibt sich letztendlich Werthers Fehldeutung der Umwelt, die im nächsten Abschnitt der Arbeit unter Berücksichtigung seiner Naturwahr-nehmung und der falschen Interpretation von Lottes Verhalten näher erläutert werden soll, um abschließend die Folgen des Realitätsverlustes für die Hauptfigur offen zu legen. Dabei werden die seelische Erkrankung Werthers, seine gescheiterten Therapieversuche und der schließlich stattfindende Entschluss zum Freitod als wichtigste Merkmale herausgearbeitet. Zitate sind in der vorliegenden Arbeit als solche durch Anführungszeichen kenntlich gemacht und mit einer Fußnote versehen. Alle anderen einge-klammerten Hinweise, wie z.B. (vgl. Kap. 2.1.), sind Binnenverweise dieser Arbeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Kleist
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

´´- Und was interessiert dich, Heinrich? Nur die Kunst, nur die Bekanntschaften? - Nein, die gerade nicht. Die Hälfte der Dresdner Adressen ... habe ich verbrannt. Bekanntschaften machen das Leben noch verwickelter, als es schon ist.´´ In der Sache hält sich die lebendig teilnehmende Kleist-Biographie der italienischen Autorin, Übersetzerin und Germanistin Anna Maria Carpi streng an die Quellen - in der Darstellung aber nimmt sie sich Freiheiten. Sie imaginiert Begegnungen, Unterhaltungen, Einsamkeitsszenen und erteilt dem Dichter das Wort, der postum, wie von heute aus, zu uns spricht. Damit bringt sie uns Heinrich von Kleist (1777-1811) nahe, diesen Mann, der von frühauf sein Lebensglück einem streng rationalen Plan anvertrauen wollte, jedoch kaum jemals wußte, wohin er den nächsten Schritt tun sollte. Weniger der unsicheren Zeiten wegen als aufgrund der Verwerfungen in seinem Inneren: Kleists Verzweiflung entsprang der Erkenntnis, daß es den Menschen nicht gegeben ist, einander wirklich zu verstehen. Alle seine Geschöpfe gehen an Mißverständnissen zugrunde. Kleists Leiden erlebt der Leser hautnah mit. Bei jeder neu sich anbahnenden Katastrophe verspürt er den Wunsch, die Dinge zu wenden; ein vergeblicher Wunsch, wie er weiß, denn Kleists Ende bildet den Auftakt des Buches - und ein Chor von Stimmen, der kundtut, was die Welt zu diesem Freitod zu sagen wußte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Faust I im Grossdruck
21,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Faust, ein angesehener Forscher und Lehrer, ist verzweifelt und zum Freitod entschlossen. Als Wissenschaftler fehlt es ihm an tiefer Erkenntnis, obwohl er stets unzufrieden und ruhelos danach strebt. Als der Teufel in Gestalt des Mephistopheles Faust in dieser verzweifelten Situation verspricht, ihm alle Wünsche zu erfüllen, verpfändet Faust seine Seele. Fortan reist er mit Mephistopheles auf der Suche nach Erfüllung durch die Welt. Dabei fädelt Mephistopheles auch die tragisch verlaufende Liebe zu Gretchen ein.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Geschichte in indirekter Rede
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Einige Dinge muss man einfach machen.´´ Mitten im Prager Alltagstrott erfährt Anna vom Freitod ihres Bruders. Einzige Hinterbliebene dreier Generationen ist sie plötzlich allein mit den ´´Dingen über die nicht geredet wurde´´, und den Fragen, die nie gestellt wurden. Über die Kindheit im westböhmischen Grenzgebiet, nach der Vertreibung der Deutschen der hinterletzte Winkel der Welt und gleichzeitig eine Idylle für unkonventionelle Lebensentwürfe, die allmählich an den gesellschaftlichen und persönlichen Debakeln zerbrechen. Über diese untergegangene Welt voller Paradoxien, Frust und Entwurzelung, die die omnipräsente ´Normalisierung´ nach dem Prager Frühling mit sich bringt. Über zwischenmenschliche Beziehungen zwischen Himmel und Hölle, Heimat und Heimatlosigkeit, geprägt durch Anpassung, Verbote und der Ausgrenzung wegen unangepassten Verhaltens. Scharfsinnig, ironisch und präzise erzählt Alena Zemancíková von der eigenen Freiheit, vom Suchen und Finden, Erinnern und Verzeihen und davon wie sich unsere Fehler wiederholen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Sternstunden der Menschheit
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese vierzehn historischen Miniaturen Stefan Zweigs wurden ein Welterfolg. Jetzt - 75 Jahre nach seinem Freitod in Brasilien - wird vom Stefan-Zweig-Zentrum und dem Fachbereich Germanistik der Universität Salzburg eine neue, siebenbändige Edition seines erzählerischen Werkes erarbeitet. Die Salzburger Ausgabe bietet erstmals in der Literaturgeschichte philologisch gesicherte Texte - auf Basis von Manuskripten und Textfassungen, die aus Archiven aus Österreich und der ganzen Welt stammen. Die tragische Südpolexpedition von Robert F. Scott, Ciceros Scheitern im Kampf um die Republik, Goethes unglückliche letzte Liebe - diese und andere ´´Sternstunden´´ gehören zu den Höhepunkten der deutschsprachigen Literatur der Zwischenkriegszeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot
Stefan Zweig und sein Freundeskreis
27,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das letzte Adressbuch Stefan Zweigs (1881-1942) führt ein in den Freundeskreis des weltbekannten österreichischen Schriftstellers. 158 Namen, die ihn auf seinem Weg ins brasilianische Exil begleiteten, werden erstmals in einer hochwertig ausgestatteten Faksimile-Ausgabe wiedergegeben sowie ihre Beziehung zum Schriftsteller von Zweig-Kennern der Casa Stefan Zweig in Petrópolis (Brasilien) kommentiert und in Kurzbiographien vorgestellt. Dieses Adressbuch gibt einen Einblick in das persönliche Umfeld Zweigs, der auf diese Weise durch seine Freunde und Weggefährten neu entdeckt werden kann. Es ist zugleich symbolträchtiger Ausdruck seines Versuchs eines Neuanfangs in der Fremde und des tief empfundenen Verlustes der ´´geistigen Heimat Europa´´. Die Casa Stefan Zweig diente dem Ehepaar Stefan und Lotte Zweig fünf Monate bis zu ihrem gemeinsamen Freitod im Februar 1942 als Wohnhaus. Zweig überarbeitete dort seine Autobiographie ´´Die Welt von gestern´´, entwarf die ´´Schachnovelle´´ und seinen Essay über Montaigne. Heute befinden sich in den Räumlichkeiten der Sitz des gleichnamigen gemeinnützigen Vereins sowie eine Gedenkstätte - an Zweig und an viele andere Exilanten, die in Brasilien eine neue Heimat fanden und zwischen 1933 und 1945 ihre Spuren in Kultur, Wissenschaft und Kunst hinterließen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 31.07.2019
Zum Angebot