Angebote zu "Suizid" (20 Treffer)

Ein Freitod
28,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Steffen Kverneland präsentiert mit ´´Ein Freitod´´ seine bislang persönlichste Graphic Novel. Die Geschichte kreist um seinen Vater und dessen überraschenden Suizid, als Kverneland gerade achtzehn Jahre alt war. Die herausragenden Zeichnungen werden mit Fotografien aus dem Familienalbum montiert und erzählen, wie dieses einschneidende Erlebnis das weitere Leben des Autors beeinflusste. Steffen Kverneland ( 1963) ist wohl der bekannteste zeitgenössische norwegische Comicautor, der als erster Zeichner überhaupt den renommierten Brage-Literaturpreis erhalten hat. ´´Es ist so weise, so meisterhaft gemacht ... eine zutiefst erschütternde Arbeit´´. Dagbladet

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Suizid
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Jedes Jahr bringen sich in Deutschland mehr Menschen um als es Verkehrsopfer gibt. Ihr Tod hinterläßt Freunde und Angehörige in einem Chaos von Gefühlen. Oft verschweigen sie aus Scham die wahre Todesursache. Manfred Otzelberger hat mit zahlreichen Betroffenen gesprochen, anhand dieser Beispiele zeigt er auf, mit welchen Problemen Hinterbliebene konfrontiert sind und wie sich diese bewältigen lassen. Aus der Sicht der Angehörigen beschreibt er den Freitod in seiner vielfältigen Gestalt: der Freitod des Kindes, der Eltern, eines Geschwisters, des Partners. Der praktische Teil bietet konkrete Hilfe: Ratschläge zur Trauerarbeit, Hinweise zum Umgang mit Behörden, Versicherungen und Medien sowie aktuelle Adressen von Beratungs- und Informationsstellen, von Selbsthilfegruppen und Therapiemöglichkeiten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Suizid ist nicht das Ende als Buch von Hannah S...
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Suizid ist nicht das Ende:Gespräche mit Seelen nach ihrem Freitod Hannah Semper

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Suizid ist nicht das Ende als eBook Download vo...
9,90 €
Reduziert
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(9,90 € / in stock)

Suizid ist nicht das Ende:Gespräche mit Seelen nach ihrem Freitod Hannah Semper

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
Wenn Menschen sterben wollen
18,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn die Einmaligkeit des Lebens die Einmaligkeit des Sterbens einschließt, sollten wir eine bewusste Entscheidung für den Freitod akzeptieren und achten. Die Möglichkeit eines begleiteten Suizids könnte unser Zusammenleben humaner gestalten. Wie selbstbestimmt dürfen wir aus dem Leben gehen? Müssen wir suizidale Menschen vor sich selbst schützen? Oder erfordert es die Würde des Menschen, auch einen Freitod zu akzeptieren? Im Diskurs dieser polarisierenden ethischen Fragen geht es dem Autor um den einzelnen Menschen. Er will verstehen, was lebensmüde - insbesondere alte und depressive - Menschen bewegt und warum sie ihr Leben in einer Art abschließen wollen, die allgemein auf Unverständnis und Missbilligung stößt. Aus Achtung vor den Menschen, die sich für den schwierigen Weg des Freitods bewusst und frei entschieden haben, bringt der Autor die Idee des ´´begleiteten Suizids´´ in die Diskussion. Ein selbstbestimmtes Sterben ohne Heimlichkeit, Verbergen und Verschweigen könnte auchdie Angehörigen entlasten und versöhnen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Todesstrafe für die Selbstmörderin
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Herbst 1941. In London geht die Angst vor einer Invasion der Deutschen um. Schriftsteller wie Stefan Zweig und Virginia Woolf sind bereits geflohen oder haben den Freitod gewählt. Am 11. Oktober beschließen auch die jüdischen Flüchtlinge Irene Coffee und ihre Mutter Margarete Brann, gemeinsam aus dem Leben zu gehen. Die 30-jährige Tochter überlebt den Selbstmordpakt - und wird aufgrund eines absurden Gesetzes, das in abgeschwächter Form noch heute existiert, zum Tode verurteilt. Heidrun Hannusch erzählt einfühlsam dieses hoch spannende Kapitel Zeitgeschichte und zeigt, dass es manchmal nur einige wenige, scheinbar belanglose Umstände sind, die über Glück oder Unglück, Leben oder Tod entscheiden. Das sagen unsere Vertreter über dieses Buch: »Wir empfehlen dieses Buch ... « »... denn es ist ein fesselndes Leseerlebnis, zwischen düsteren Fakten und einem spannenden Frauenschicksal.« Dagmar Matthiesen Brandenburg (Nord), Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt (Nord) »... allen, die meinen, dass die unglaublichen Lebensgeschichten von Menschen aus jener Zeit inzwischen schon alle erzählt sind.« Lothar Bader Brandenburg (Süd), Sachsen, Sachsen-Anhalt (Süd), Thüringen »... weil hier Geschichte, an einem persönlichen Schicksal spannend erzählt, berührt.« Tilmann Eberhardt Baden-Württemberg »... weil ein bizarrer Rechtsfall einem den Atem raubt und wichtige Teilaspekte unserer deutschen Geschichte schonungslos vor Augen geführt werden.« Raphael Pfaff Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Luxemburg »... weil es einem trotz aller juristischer Absurdität unglaublich zu Herzen geht.« Cornelia und Stefan Beyerle Bayern »... weil es in uns wirkliches Mitgefühl gegenüber Freitod bzw. Suizid weckt.« Georg Leifels Nordrhein-Westfalen »... denn wenn man mich fragt, warum mich das eine oder andere Buch besonders berührt, liegt es meist daran, dass ich eine neue Geschichte oder jedenfalls ganz neue Aspekte aus dem Leben eines Menschen erfahre ? und genau das ist hier zweifellos der Fall.« Günter Thiel Österreich West

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Der sanfte Tod
11,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In ´´Der sanfte Tod´´ verteidigt Maurits Verzele das Recht jedes Menschen, über sein Leben und seinen Tod selbst zu entscheiden. Er respektiert den persönlichen Entschluss zum Freitod, wenngleich er nur ganz bestimmte Motive als Grund dafür billigt. Der Autor beschreibt genau die verschiedenen Möglichkeiten des Suizids und listet die Vor- und Nachteile der jeweiligen Techniken auf. In Holland, Belgien und Frankreich ist sein Buch längst zu einem vieldiskutierten Ratgeber über die Methoden von Freitod und Sterbehilfe geworden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Am Todespunkt
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Selbstmord ist ein gesellschaftliches Tabu, obwohl sich weltweit jedes Jahr Millionen Menschen das Leben nehmen. In 18 biografischen Porträts berühmter Selbstmörderinnen und Selbstmörder hat Birgit Lahann den Weg in das unaufhaltbare Ende ergründet und nachgezeichnet. Es sind geheimnisvolle, spannende und spektakuläre Geschichten, die von Ängsten, Liebe, Todessehnsucht, aber auch von den oft grausamen politischen Zeitumständen des 20. Jahrhunderts handeln. Schlagzeilen und öffentliche Diskussionen gibt es immer nur dann, wenn Prominente sich töten. Ernest Hemingway, Kurt Tucholsky, Sylvia Plath, Ernst Toller, Primo Levi, Virginia Woolf, Vincent van Gogh, die Manns das sind einige der Personen, deren Leben und Sterben Birgit Lahann aufgezeichnet hat. In ihrem Vorwort skizziert die Autorin Gründe für einen Freitod und gibt Beispiele davon, wie Schriftsteller und Maler den Suizid in ihrer Literatur und Kunst zu einem großen Thema gemacht haben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 11.09.2019
Zum Angebot
Schwarzes Netz / Tony Hill & Carol Jordan Bd.9 ...
11,45 € *
ggf. zzgl. Versand

Polizeipsychologe Tony Hill ist mit einer mysteriösen Serie von Selbstmorden konfrontiert. Stets sind es Frauen, die mitten im Leben stehen, mit ihren prononcierten Meinungen jedoch einen Shitstorm von Internet-Trollen hervorgerufen und diesen offenbar nicht verkraftet haben. Merkwürdig nur, dass sie alle den Freitod berühmter Schriftstellerinnen wie Sylvia Plath, Virginia Woolf oder Anne Sexton imitieren und sich deren Werke jeweils in der Nähe der Toten finden. Detective Chief Inspector Carol Jordan ist unterdessen zurück in ihrem alten Job bei der Polizei und bekommt ein neues Team. Die rätselhafte Serie von Suiziden wird für sie zur Nagelprobe.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot