Angebote zu "Selbstmord" (73 Treffer)

Freitod oder Selbstmord. Notausstieg als letzte...
2,49 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 20.05.2019
Zum Angebot
Der Freitod als Inszenierung. Ein Vergleich von...
14,99 €
Rabatt
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(14,99 € / in stock)

Der Freitod als Inszenierung. Ein Vergleich von Senecas und Petrons Selbstmord: Eva Hittinger

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Der Freitod als Inszenierung. Ein Vergleich von...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Freitod als Inszenierung. Ein Vergleich von Senecas und Petrons Selbstmord:1. Auflage Eva Hittinger

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Senecas Ansichten zu Tod und Selbstmord. Philos...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Senecas Ansichten zu Tod und Selbstmord. Philosophie als Lebenshilfe zum Thema Tod und Freitod:1. Auflage Lars Rahn

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Selbstmörder
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem kulturgeschichtlich einmaligen Kompendium des deutschen Bohème, Schriftstellers und Malers Emil Szittya gelingt es ihm nachzuweisen, daß alle Statistiken und Ursachen über den Freitod wie Geistesstörung, Krankheit, Sorge, Furcht, Lebensüberdruß, Vermögensverhältnisse, Verlust von Angehörigen und häuslicher Kummer nur einen relativen Wert haben und der Selbstmord ein komplexes Phänomen ist, daß sich bisher allen wissenschaftlichen Deutungsversuchen entzog. Die menschliche Natur hatte in allen Zeitläuften ihre Grenzen, sie kann Leid, Freude, Schmerzen bis auf einen gewissen Grad ertragen, und geht zugrunde, sobald dieser überstiegen ist. Im Mittelpunkt steht in diesem Band das nicht zu enträtselnde Mysterium Mensch mit seiner Ansicht, daß der Selbstmord ein Vorrecht gegenüber dem Tier darstellt, das seinem Leben nicht wissentlich ein Ende setzen kann. Dabei wird ein Bogen geschlagen von der Frage, ob der Freitod ein Verbrechen an uns oder gegenüber der Gesellschaft ist und welchen Stellenwert aktive Sterbehilfe besitzt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Der Selbstmord Europas
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sinkende Geburtenraten, unkontrollierte Masseneinwanderung und eine lange Tradition des verinnerlichten Misstrauens: Europa scheint unfähig zu sein, seine Interessen zu verteidigen. Douglas Murray, gefeierter Autor, sieht in seinem neuen Bestseller Europa gar an der Schwelle zum Freitod - zumindest scheinen sich seine politischen Führer für den Selbstmord entschieden zu haben. Doch warum haben die europäischen Regierungen einen Prozess angestoßen, wohl wissend, dass sie dessen Folgen weder absehen können noch im Griff haben? Warum laden sie Tausende von muslimischen Einwanderern ein, nach Europa zu kommen, wenn die Bevölkerung diese mit jedem Jahr stärker ablehnt? Sehen die Regierungen nicht, dass ihre Entscheidungen nicht nur die Bevölkerung ihrer Länder auseinandertreiben, sondern letztlich auch Europa zerreißen werden? Oder sind sie so sehr von ihrer Vision eines neuen europäischen Menschen, eines neuen Europas und der arroganten Überzeugung von deren Machbarkeit geblendet? Der Selbstmord Europas ist kein spontan entstandenes Pamphlet einer vagen Befindlichkeit. Akribisch hat Douglas Murray die Einwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten nach Europa recherchiert und ihre Anfänge, ihre Entwicklung sowie die gesellschaftlichen Folgen über mehrere Jahrzehnte ebenso studiert wie ihre Einmündung in den alltäglich werdenden Terrorismus. Eine beeindruckende und erschütternde Analyse der Zeit, in der wir leben, sowie der Zustände, auf die wir zusteuern.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Der Selbstmord Europas (eBook, PDF)
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sinkende Geburtenraten, unkontrollierte Masseneinwanderung und eine lange Tradition des verinnerlichten Misstrauens: Europa scheint unfähig zu sein, seine Interessen zu verteidigen. Douglas Murray, gefeierter Autor, sieht in seinem neuen Bestseller Europa gar an der Schwelle zum Freitod - zumindest scheinen sich seine politischen Führer für den Selbstmord entschieden zu haben. Doch warum haben die europäischen Regierungen einen Prozess angestoßen, wohl wissend, dass sie dessen Folgen weder absehen können noch im Griff haben? Warum laden sie Tausende von muslimischen Einwanderern ein, nach Europa zu kommen, wenn die Bevölkerung diese mit jedem Jahr stärker ablehnt? Sehen die Regierungen nicht, dass ihre Entscheidungen nicht nur die Bevölkerung ihrer Länder auseinandertreiben, sondern letztlich auch Europa zerreißen werden? Oder sind sie so sehr von ihrer Vision eines neuen europäischen Menschen, eines neuen Europas und der arroganten Überzeugung von deren Machbarkeit geblendet? Der Selbstmord Europas ist kein spontan entstandenes Pamphlet einer vagen Befindlichkeit. Akribisch hat Douglas Murray die Einwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten nach Europa recherchiert und ihre Anfänge, ihre Entwicklung sowie die gesellschaftlichen Folgen über mehrere Jahrzehnte ebenso studiert wie ihre Einmündung in den alltäglich werdenden Terrorismus. Eine beeindruckende und erschütternde Analyse der Zeit, in der wir leben, sowie der Zustände, auf die wir zusteuern. Douglas Murray ist Mit-Herausgeber des ´Spectator´ und schreibt regelmäßig für eine Reihe weiterer Publikationen wie die ´Sunday Times´, ´Standpoint´, ´The Guardian´ und das ´Wall Street Journal´. Er besuchte das Eton College in Eton (Berkshire) und das Magdalen College an der Universität von Oxford. Murray wurde mit dem Charles-Douglas-Home-Gedenkpreis für Journalismus ausgezeichnet und war als Gastredner bereits zu Gast im Britischen sowie Europäischen Parlament und im Weißen Haus.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Der Selbstmord Europas (eBook, ePUB)
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sinkende Geburtenraten, unkontrollierte Masseneinwanderung und eine lange Tradition des verinnerlichten Misstrauens: Europa scheint unfähig zu sein, seine Interessen zu verteidigen. Douglas Murray, gefeierter Autor, sieht in seinem neuen Bestseller Europa gar an der Schwelle zum Freitod - zumindest scheinen sich seine politischen Führer für den Selbstmord entschieden zu haben. Doch warum haben die europäischen Regierungen einen Prozess angestoßen, wohl wissend, dass sie dessen Folgen weder absehen können noch im Griff haben? Warum laden sie Tausende von muslimischen Einwanderern ein, nach Europa zu kommen, wenn die Bevölkerung diese mit jedem Jahr stärker ablehnt? Sehen die Regierungen nicht, dass ihre Entscheidungen nicht nur die Bevölkerung ihrer Länder auseinandertreiben, sondern letztlich auch Europa zerreißen werden? Oder sind sie so sehr von ihrer Vision eines neuen europäischen Menschen, eines neuen Europas und der arroganten Überzeugung von deren Machbarkeit geblendet? Der Selbstmord Europas ist kein spontan entstandenes Pamphlet einer vagen Befindlichkeit. Akribisch hat Douglas Murray die Einwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten nach Europa recherchiert und ihre Anfänge, ihre Entwicklung sowie die gesellschaftlichen Folgen über mehrere Jahrzehnte ebenso studiert wie ihre Einmündung in den alltäglich werdenden Terrorismus. Eine beeindruckende und erschütternde Analyse der Zeit, in der wir leben, sowie der Zustände, auf die wir zusteuern. Douglas Murray ist Mit-Herausgeber des ´Spectator´ und schreibt regelmäßig für eine Reihe weiterer Publikationen wie die ´Sunday Times´, ´Standpoint´, ´The Guardian´ und das ´Wall Street Journal´. Er besuchte das Eton College in Eton (Berkshire) und das Magdalen College an der Universität von Oxford. Murray wurde mit dem Charles-Douglas-Home-Gedenkpreis für Journalismus ausgezeichnet und war als Gastredner bereits zu Gast im Britischen sowie Europäischen Parlament und im Weißen Haus.

Anbieter: buecher.de
Stand: 13.05.2019
Zum Angebot
Über Selbstmord, Hörbuch, Digital, 1, 24min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

David Hume war Philosoph, Ökonom und Historiker, Vertreter der Aufklärung und des Empirismus. Seine erkenntnistheoretischen Gedanken hatten starken Einfluss auf Immanuel Kant. Er prägte denPositivismus und die Analytische Philosophie mit.In ´Über Selbstmord´ erklärt Hume u.a. warum Selbstmord keine Sünde gegen Gott oder Frevel gegen das Schicksal ist. Weiter wird nachgegangen, ob es ein Bruch unserer Pflicht gegen unseren Nächsten oder die Gesellschaft ist, was ebenfalls mit ´nein´ beantwortet wird. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Andreas Dietrich. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/xrio/000048/bk_xrio_000048_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 29.03.2019
Zum Angebot