Angebote zu "Hume" (4 Treffer)

Über den Freitod / Über die Unsterblichkeit der...
6,00 €
Rabatt
5,49 € *
ggf. zzgl. Versand
(6,00 € / in stock)

Über den Freitod / Über die Unsterblichkeit der Seele:Zwei Essays. [Was bedeutet das alles?] David Hume

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 05.09.2019
Zum Angebot
»Über den Freitod« und »Über die Unsterblichkei...
6,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Warum soll der Freitod gegen Gottes Gesetz verstoßen, da er in der Welt geschieht und kein ´´erschaffenes Wesen die Ordnung der Welt stören´´ kann? Und wie soll die Seele unsterblich sein, wo doch ´´alles zwischen Seele und Körper gemeinsam´´ ist, also ´´die Existenz des einen von der Existenz des anderen´´ abhängt? Zwei scharfsinnige, ja ketzerische Beiträge des schottischen Philosophen zu existentiellen Fragen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot
Über Selbstmord, Hörbuch, Digital, 1, 24min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

David Hume war Philosoph, Ökonom und Historiker, Vertreter der Aufklärung und des Empirismus. Seine erkenntnistheoretischen Gedanken hatten starken Einfluss auf Immanuel Kant. Er prägte denPositivismus und die Analytische Philosophie mit.In ´Über Selbstmord´ erklärt Hume u.a. warum Selbstmord keine Sünde gegen Gott oder Frevel gegen das Schicksal ist. Weiter wird nachgegangen, ob es ein Bruch unserer Pflicht gegen unseren Nächsten oder die Gesellschaft ist, was ebenfalls mit ´nein´ beantwortet wird. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Andreas Dietrich. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/xrio/000048/bk_xrio_000048_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 26.08.2019
Zum Angebot
Mit Todesengelszungen
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das christliche Abendland hat den Selbstmord verteufelt, die Leichen der Selbstmörder geschändet und ihren Angehörigen übel mitgespielt. Die Heillosen freizusprechen, wie es die hier aufgenommenen Autoren von Seneca über Montaigne, Burton und Hume bis zu Jean Améry und Hermann Burger tun, war bis ins 20. Jahrhundert hinein nicht ohne Risiko. Aber inzwischen ist die Toleranz des Gehenlassens und die ´´Achtung vor dem Unglück´´ (Theodor Fontane) mehrheitsfähig geworden, so möchte man meinen. In seinem abschließenden und neueste Forschungsergebnisse der Suizidologie aufgreifenden Essay ´´Wider das Herumdoktern an den Notausgängen´´ meldet der Herausgeber Zweifel an und warnt vor einem Pyrrhussieg. Zwar sind an die Stelle der Hardliner und Diffamierer des Freitods vielfach seine um die eigene Medienpräsenz besorgten Propagandisten getreten, doch handelt es sich bei diesen ´Sterbehelfern´ in der Regel um falsche Freunde, die das Zerrbild der gotteslästerlichen Untat durch ein dubioses Recht auf unangestrengte Entsorgung ersetzen wollen. Das Aufbegehren gegen die Bevormunder der Lebensmüden geht also weiter.

Anbieter: buecher.de
Stand: 06.09.2019
Zum Angebot