Angebote zu "Christoph" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Columbine Erben - Wie Bastian B. den Freito...
7,99 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
CD Nousiainen Verrückt nach Schweden - Sprecher...
18,39 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 27.02.2019, Titelzusatz: Sprecher: Christoph Maria Herbst, Ungekürzte Lesung, 5 CDs, Autor: Nousiainen, Miika, Übersetzer: Elina Kritzokat, Verlag: Argon Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: AUswandern // emigrieren // Finnland // Freitod // Göteborg // Humor // Identität // Identitätssuche // Identitätswechsel // immigrieren // Migration // Schweden // Sinnsuche // Skandinavien // Suizid // Traum, Produktform: Mehrteiliges Produkt, Umfang: 6:00 Std., Format: 1.3 x 14 x 12.5 cm, Gewicht: 140 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
CD Nousiainen Verrückt nach Schweden - Sprecher...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 27.02.2019, Titelzusatz: Sprecher: Christoph Maria Herbst, Ungekürzte Lesung, 5 CDs, Autor: Nousiainen, Miika, Übersetzer: Elina Kritzokat, Verlag: Argon Verlag GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: AUswandern // emigrieren // Finnland // Freitod // Göteborg // Humor // Identität // Identitätssuche // Identitätswechsel // immigrieren // Migration // Schweden // Sinnsuche // Skandinavien // Suizid // Traum, Produktform: Mehrteiliges Produkt, Umfang: 6:00 Std., Format: 1.3 x 14 x 12.5 cm, Gewicht: 140 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Chehil, Sonia: Das Suizidrisiko
24,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.03.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Das Suizidrisiko, Titelzusatz: Abschätzung der Suizidgefahr und Umgang mit Suizidalität, Autor: Chehil, Sonia // Kutcher, Stan, Übersetzung: Goddemeier, Christoph, Verlag: Hogrefe AG, Sprache: Deutsch, Originalsprache: Englisch, Schlagworte: Freitod // Mord // Selbstmord // Selbsttötung // Suizid // Allgemeinmedizin // Psychiatrie // Psychiater // Klinische Psychologie // Psychologie // Krankenpflege // Pflege // Klinische und Innere Medizin // Fachkrankenpflege, Rubrik: Angewandte Psychologie, Seiten: 176, Gewicht: 262 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Das Jahr der Frauen, Hörbuch, Digital, 1, 622min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Radikal intellektuell, gefährlich amüsant, am Ende fast ein Politkrimi und dabei tief melancholisch - eine Entdeckung. Was ist zu tun, wenn man von allem endgültig genug hat, der Therapeut aber dennoch Vorsätze für das neue Jahr hören möchte? Frank Stremmer, Anfang vierzig, ausgebrannter deutscher Expat in Diensten einer illustren internationalen Genfer Organisation, rafft sich zu einem letzten Kraftakt auf: zwölf Frauen in zwölf Monaten! Ohne Geld, ohne Versprechungen, ohne Perspektiven. Was als Witz, als müde Provokation gegenüber seinem Psychologen beginnt, entwickelt sich schon bald zur fixen Idee. Immer verbissener verfolgt der PR-Mann sein "Projekt", immer grotesker werden seine Annäherungsversuche. Denn am Ende, so hat Stremmer es sich vorgenommen, soll nichts Geringeres stehen als: die Erlösung. Zwölf Frauen in zwölf Monaten bedeuten für ihn die "Legitimation" zum Freitod. "Das Jahr der Frauen", das sind die amüsant-absurden Notate eines Besessenen. Sex als Sterbehilfe, Flirts im Endzeitmodus mit Judith Butler als Stichwortgeberin. Stremmers irrwitzige Jagd durch Online-Portale, Bars und Schlafzimmer endet jedoch nicht im Frieden leerer Schlaftablettenröhrchen, sondern im Chaos, im blutigen Staub eines afrikanischen Bürgerkriegsstaates. Der finale, frauenlose Akt? Oder gar ein Neubeginn? Christoph Höhtker, 1967 in Bielefeld geboren, Soziologiestudium, Taxifahrer, freier Journalist, Sprachlehrer, Werbetexter. Lebt und arbeitet in Genf. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Erich Wittenberg. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/002512/bk_lind_002512_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Obolus
15,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Auf einer Anhöhe brennt ein amerikanischer Oldtimer. Als die Flammen gelöscht sind, entdeckt man die Leiche des Geschäftsführers einer Firma für alternative Energie. In seinem Mund findet man eine Münze. Das erinnert Leyendecker an die griechische Mythologie. Danach wird den Toten die Bezahlung des Fährmanns, der sie über den Totenfluss bringt, unter die Zunge gelegt. Kurz darauf gibt es einen weiteren Toten. Wieder wird eine Münze gefunden. Ein junger Kollege von der Kripo Koblenz, der mit Ulla Stein und Christoph Leyendecker zusammenarbeitet, sieht Parallelen zum Freitod eines Kunsthändlers, der sich in seiner Galerie anzündete. War das der Anfang oder der Auslöser der Serie, oder liegt die Ursache doch weiter in der Vergangenheit?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Die Chronik der Familie Abele
2,40 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Franz Abele ist 1730 aus Württemberg in die Oberpfalz eingewandert und pachtete nach seiner Einheiratung in die reiche Bürgerfamilie Wiesender in Plössberg im nahegelegenen Böhmerwald Glashütten. 1751 gründete er in Muttersdorf seine erste eigene Spiegelfabrik (Franzbruner Hütte) und später auch eine in Stubenbach. 1799 kaufte Christian Ferdinand Abele von der Glasherrenfamilie Hafenbrädl für 65.000 Gulden die Glasfabrik Hurkenthal und auch das Waldgut Hurkenthal im Böhmerwald. Andere Familienmitglieder der Abele wurden damals österreichische Offiziere oder verheirateten sich mit anderen böhmischen Glasfabrikbesitzern. Der Spiegelglasfabrikant Georg Christoph Abele (1786 - 1833) vermählte sich mit Susanne Freiin von Hafenbrädl aus Bayerisch Eisenstein und errichtete in Hurkenthal mehrere grosse Spiegel-, Schleif- und Polierwerke und erzeugte damals im Böhmerwald die ersten nach französischem Muster geblasenen Spiegel. Die Vorfahren der Abele waren französische Emigranten und waren als Hugenotten nach Deutschland geflohen. 1822 gründete Abele die Spiegelglasfabrik Ludwigsthal, nachdem er schon 1821 das landgräfische Gut Deffernik mit Glasfabriken in Deffernik (Obere Hütte) und Ferdinandsthal (Untere Hütte) von den Hafenbrädls erworben hatte. 1820 wurde die Abelische Familiengruft in Hurkenthal gebaut. G. C. Abelische Erben verloren nach und nach durch geschäftliche Unfähigkeit und familiäre Schicksalsschläge die ererbten Güter und Fabriken. Ludwigsthal wurde nach dem Freitod von Elisa Abele mitsamt dem Erbe der Hafenbrädl auf Bayerisch Eisenstein von Hans v. Streber in den Ruin getrieben und kam in den Besitz eines Zwiesler Fleischhauers. Nach dem Verlust aller Güter und dem Verkauf von Altbrunst zogen sich die Abele in ein villenartiges Haus in Böhmisch Eisenstein zurück, in dem der altösterreichische Fregattenkapitän Rudolf Abele (1876 - 1955) bis zur Vertreibung 1946 wohnte. Die Abele Chronik erzählt auch die Schicksale der mit der Abele verwandten Familie Hauer von der Glasfabrik Schneegattern in Oberösterreich und der Familie des Dr. med. Josef Klostermann in Oberösterreich und seines Sohnes dem Schriftsteller Karl Klostermann aus Schlösselwald bei Rehberg im Böhmerwald stammend.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Obolus
4,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Auf einer Anhöhe brennt ein amerikanischer Oldtimer. Als die Flammen gelöscht sind, entdeckt man die Leiche des Geschäftsführers einer Firma für alternative Energie. In seinem Mund findet man eine Münze. Das erinnert Leyendecker an die griechische Mythologie. Danach wird den Toten die Bezahlung des Fährmanns, der sie über den Totenfluss bringt, unter die Zunge gelegt. Kurz darauf gibt es einen weiteren Toten. Wieder wird eine Münze gefunden. Ein junger Kollege von der Kripo Koblenz, der mit Ulla Stein und Christoph Leyendecker zusammenarbeitet, sieht Parallelen zum Freitod eines Kunsthändlers, der sich in seiner Galerie anzündete. War das der Anfang oder der Auslöser der Serie, oder liegt die Ursache doch weiter in der Vergangenheit?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Obolus
8,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Auf einer Anhöhe brennt ein amerikanischer Oldtimer. Als die Flammen gelöscht sind, entdeckt man die Leiche des Geschäftsführers einer Firma für alternative Energie. In seinem Mund findet man eine Münze. Das erinnert Leyendecker an die griechische Mythologie. Danach wird den Toten die Bezahlung des Fährmanns, der sie über den Totenfluss bringt, unter die Zunge gelegt. Kurz darauf gibt es einen weiteren Toten. Wieder wird eine Münze gefunden. Ein junger Kollege von der Kripo Koblenz, der mit Ulla Stein und Christoph Leyendecker zusammenarbeitet, sieht Parallelen zum Freitod eines Kunsthändlers, der sich in seiner Galerie anzündete. War das der Anfang oder der Auslöser der Serie, oder liegt die Ursache doch weiter in der Vergangenheit?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot