Angebote zu "Andere" (69 Treffer)

Kategorien

Shops

Reichert, F: 'Freitod' als legitimer Akt indivi...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.03.2008, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: 'Freitod' als legitimer Akt individueller Selbstbestimmung? Oder: Gestattet oder verbietet das Prinzip der Menschenwürde bzw. andere Konzepte (jegliche) Selbsttötung?, Titelzusatz: Für und Wider das Recht, den Zeitpunkt des eigenen Ablebens selbst zu bestimmen, Auflage: 2. Auflage von 1980 // 2. Auflage, Autor: Reichert, Frank, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Philosophie // Populäre Darstellungen, Seiten: 28, Gewicht: 55 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Freitod als legitimer Akt individueller Selbstb...
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Freitod als legitimer Akt individueller Selbstbestimmung? Oder: Gestattet oder verbietet das Prinzip der Menschenwürde bzw. andere Konzepte (jegliche) Selbsttötung? ab 7.99 € als epub eBook: Für und Wider das Recht den Zeitpunkt des eigenen Ablebens selbst zu bestimmen. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Philosophie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Sternstunden der Menschheit
26,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese vierzehn historischen Miniaturen Stefan Zweigs wurden ein Welterfolg. Jetzt - 75 Jahre nach seinem Freitod in Brasilien - wird vom Stefan-Zweig-Zentrum und dem Fachbereich Germanistik der Universität Salzburg eine neue, siebenbändige Edition seines erzählerischen Werkes erarbeitet. Die Salzburger Ausgabe bietet erstmals in der Literaturgeschichte philologisch gesicherte Texte - auf Basis von Manuskripten und Textfassungen, die aus Archiven aus Österreich und der ganzen Welt stammen. Die tragische Südpolexpedition von Robert F. Scott, Ciceros Scheitern im Kampf um die Republik, Goethes unglückliche letzte Liebe - diese und andere "Sternstunden" gehören zu den Höhepunkten der deutschsprachigen Literatur der Zwischenkriegszeit.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Das Lächeln meiner Mutter
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

»Du bist nicht so wie andere Mütter« - Von klein auf weiß Delphine, dass ihre Mutter talentierter, schöner, unkonventioneller ist als andere. Wie wenig diese jedoch dem Leben gewachsen ist, erkennt die Tochter erst als Erwachsene. Warum hat Lucile sich für den Freitod entschieden? Diese Frage treibt Delphine seit dem Tag um, an dem sie ihre Mutter tot aufgefunden hat. Sie trägt Erinnerungsstücke zusammen, spricht mit den Geschwistern ihrer Mutter, mit alten Freunden und Bekannten der Familie. Es entsteht das Porträt einer widersprüchlichen und geheimnisvollen Frau, die ihr ganzes Leben auf der Suche war - nach Liebe, Glück und nicht zuletzt nach sich selbst. Gleichzeitig zeichnet Delphine das lebendige Bild einer französischen Großfamilie im Paris der 50er und 60er Jahre. Erinnerung um Erinnerung lernt sie ihre Mutter und schließlich auch sich selbst zu verstehen.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Das Lächeln meiner Mutter (eBook, ePUB)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

»Du bist nicht so wie andere Mütter« - Von klein auf weiß Delphine, dass ihre Mutter talentierter, schöner, unkonventioneller ist als andere. Wie wenig diese jedoch dem Leben gewachsen ist, erkennt die Tochter erst als Erwachsene. Warum hat Lucile sich für den Freitod entschieden? Diese Frage treibt Delphine seit dem Tag um, an dem sie ihre Mutter tot aufgefunden hat. Sie trägt Erinnerungsstücke zusammen, spricht mit den Geschwistern ihrer Mutter, mit alten Freunden und Bekannten der Familie. Es entsteht das Porträt einer widersprüchlichen und geheimnisvollen Frau, die ihr ganzes Leben auf der Suche war - nach Liebe, Glück und nicht zuletzt nach sich selbst. Gleichzeitig zeichnet Delphine das lebendige Bild einer französischen Großfamilie im Paris der 50er und 60er Jahre. Erinnerung um Erinnerung lernt sie ihre Mutter und schließlich auch sich selbst zu verstehen.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Diane Arbus. Die kleine Monographie
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Diane Arbus (1923-1971) gehört mit ihren verstörenden Bildern von physisch und psychisch deformierten Menschen, Freaks und Außenseitern der Gesellschaft heute zu den Klassikern der amerikanischen Photographie. Als sie Ende der 50er Jahre ihren eigenen Weg zu gehen begann, der sie in die amerikanische Provinz, in Nudistencamps, Irrenanstalten und andere Tabuzonen der Gesellschaft führte, reagierte die Öffentlichkeit mit Empörung und Ablehnung. Diane Arbus, die ihrer Generation den Blick auf eine gemeinhin verleugnete Realität öffnete, erfuhr erst posthum die ihr gebührende Anerkennung. Die berühmte erste Monographie - mit 81 Abbildungen ein repräsentativer Überblick über ihr Werk - erschien 1972 in den USA, ein Jahr nach ihrem Freitod. Zusammengestellt von ihrer Tochter Doon und dem New Yorker Künstler Marvin Israel und ergänzt durch Schriften und Interview-Passagen der Photographin, wurde das Buch bald selbst zum Klassiker, den wir 2003 in deutscher Übersetzung herausbrachten und jetzt in der 2. Auflage anbieten.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Solidarismus
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dass Rudolf Diesel (1858 - 1913) ein begnadeter Ingenieur war, ist Allgemeinwissen. Dass er auch ein bedeutender Vordenker einer Sozialreform war, ist nahezu unbekannt. 1903 erschien sein Buch "Solidarismus" in einer Auflage von 10.000 Exemplaren, von denen nur wenige hundert verkauft wurden. Heute sind davon gerade mal 5 Exemplare in Bibliotheken erhalten, in Antiquariaten fehlt das Buch komplett.Im Gegensatz zum wissenschaftlichen Sozialismus von Marx/Engels, der auf Abschaffung des Privateigentums, Enteignung und Vergesellschaftung abzielte, wollte Diesel durch neue Wege Kapital aufbauen und neue soziale Bedingungen schaffen. Ohne Gewalt und Zwang basiert sein Modell auf Freiwilligkeit und auf der Überzeugungskraft seiner ökonomischen Berechnungen. Diesel hoffte auf Unterstützung durch die Gewerkschaftsbewegung, wurde aber enttäuscht.Um den Tod Diesels ranken sich heute noch die unterschiedlichsten Gerüchte. Freitod ist die offizielle Version, Ermordung durch die Ölmafia oder Marktkonkurrenten meinen andere. Auf jeden Fall werden sich für seine Ideen alle interessieren, die heute ein Bürgergeld fordern, bzw. eine gerechtere Gesellschaftsordnung jenseits des globalen Raubkapitalismus anstreben.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Die Geschwister Oppermann
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie viele "Unpolitische" verkannten die Oppermanns des Charakter der braunen Barbaren. Gustav, Publizist, flieht erst nach dem Reichstagsbrand. Martin, Chef des angestammten Möbelhauses, wird verhaftet, Edgar, der jüngste Bruder, von SA-Leuten aus der Klinik gejagt. Sie und andere Angehörige können sich später retten, aber Berthold, Martins einziges Kind, treibt ein Nazilehrer in den Freitod. Zum politischer Widerstand entschlossen, kehrt Gustav illegal nach Deutschland zurück. Sein hoffnungsloser Versuch endet im Konzentrationslager. Lion Feuchtwanger schrieb diesen ersten Roman über die Judenverfolgung im Dritten Reich hellsinnig bereits im Spätsommer 1933, als ein Holocaust im aufgeklärten 20. Jahrhundert noch jede menschliche Vorstellungskraft überstieg.Feuchtwangers weltberühmter FamilienromanSie sind erfolgreich und angesehen: Gustav, der Schriftsteller und Seniorchef, Martin, der Geschäftsmann, und Edgar, der Arzt. Doch dann ist das Unfassbare eingetreten: Die Nazis haben ihr Regime mit Mord und Brand errichtet. Den Oppermanns entgleitet die Heimat. Sie müssen ihre Häuser und ihre Freunde verlassen, denn sie sind jüdischer Abstammung."Die wirkungsvollste, meistgelesene erzählerische Darstellung der deutschen Kalamität." Klaus Mann

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Stefan Zweig und sein Freundeskreis
27,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das letzte Adressbuch Stefan Zweigs (1881-1942) führt ein in den Freundeskreis des weltbekannten österreichischen Schriftstellers. 158 Namen, die ihn auf seinem Weg ins brasilianische Exil begleiteten, werden erstmals in einer hochwertig ausgestatteten Faksimile-Ausgabe wiedergegeben sowie ihre Beziehung zum Schriftsteller von Zweig-Kennern der Casa Stefan Zweig in Petrópolis (Brasilien) kommentiert und in Kurzbiographien vorgestellt.Dieses Adressbuch gibt einen Einblick in das persönliche Umfeld Zweigs, der auf diese Weise durch seine Freunde und Weggefährten neu entdeckt werden kann. Es ist zugleich symbolträchtiger Ausdruck seines Versuchs eines Neuanfangs in der Fremde und des tief empfundenen Verlustes der "geistigen Heimat Europa".Die Casa Stefan Zweig diente dem Ehepaar Stefan und Lotte Zweig fünf Monate bis zu ihrem gemeinsamen Freitod im Februar 1942 als Wohnhaus. Zweig überarbeitete dort seine Autobiographie "Die Welt von gestern", entwarf die "Schachnovelle" und seinen Essay über Montaigne. Heute befinden sich in den Räumlichkeiten der Sitz des gleichnamigen gemeinnützigen Vereins sowie eine Gedenkstätte - an Zweig und an viele andere Exilanten, die in Brasilien eine neue Heimat fanden und zwischen 1933 und 1945 ihre Spuren in Kultur, Wissenschaft und Kunst hinterließen.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot